Kaufberatung zum Luftbefeuchter-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Luftbefeuchter-Testsieger!

Zusammengefasst im Überblick:
  • Luftbefeuchter für die Heizung als Wasserschale zeigen kaum eine Wirkung, wenn man die Luftfeuchtigkeit erhöhen und verbessern möchte. Raumluftbefeuchter übernehmen nun stattdessen diese Aufgabe und sorgen für ein gesundes Raumklima, in welchem sich sowohl Babys als auch Allergiker wohlfühlen können, sofern ein entsprechender Luftfilter inkludiert ist.
  • Ultraschall-Luftbefeuchter mit ätherischen Ölen sind besonders gut für Allergiker geeignet, können mit dem passenden Öl aber auch am Abend für einen entspannten Schlaf sorgen oder in Wohnräumen das Klima aufbessern.
  • Ein guter Raumbefeuchter überzeugt mit einem geringen Stromverbrauch im Unterhalt. Verdunster- und Zerstäuber-Modelle beweisen dies. Lediglich ein Verdampfer, der das Wasser aufheizt, kann gut das 6-fache an Strom verbrauchen und ist daher nur selten eine Empfehlung in einem Raumbefeuchter-Test.

luftbefeuchter test
Trockene Luft ist ungesund, kann die Schleimhäute austrocknen, zu Krankheiten und auch einem schlechten, unangenehmen Raumklima führen. Dies ist vor allem im Winter regelmäßig zu spüren. Um dem effektiv entgegenwirken zu können, ist ein Luftbefeuchter ideal, denn leider reicht das Aufstellen von Pflanzen entgegen vieler Meinungen nur selten aus.

Unser Raumbefeuchter-Vergleich 2023 zeigt, dass es sehr unterschiedliche Modelle und Bauarten gibt. Welcher Typ ist davon der beste Luftbefeuchter und auf welche Kriterien sollte man in einem Raumbefeuchter-Test achten? Damit Sie den besten Raumluftbefeuchter seiner Art für sich finden, haben wir in dieser Kaufberatung die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengefasst.

1. Wie sorgt ein Luftbefeuchter für bessere Luft?

Befeuchter, Entfeuchter, Lüfter?

Ist Ihre Wohnung zu feucht, sodass Schimmel droht, ist ein Luftentfeuchter eine gute Wahl, ein Raumlüfter hingegen ideal zur Vorbeugung. Sind Wände oder Möbel bereits von Schimmelsporen befallen, sollte ein Fachmann zurate gezogen werden, da dies die Gesundheit sonst stark gefährden kann.

Früher wurden Schalen mit Wasser auf die Heizung gestellt, um die Raumluft ein wenig zu verbessern. Dies wird zwar auch immer gern noch gemacht, da es Luftbefeuchter für Heizkörper nach wie vor zu kaufen gibt. Die Praktik ist jedoch bei Weitem nicht so effektiv wie die Nutzung eines guten Raumbefeuchters.

Ist die Luft im Raum zu trocken, so trocknen die Schleimhäute aus. Nicht nur Viren und Bakterien haben dadurch leichteres Spiel, sondern auch gereizte Augen können durch die Trockenheit die Folge sein. Besonders stark leiden Allergiker unter einer zu trockenen Luft und teilweise mit Staubpartikeln versetzte Luft.

Luftbefeuchter im Test: Ein ausgestelltes Gerät von schräg oben auf weißem Würfel

Wie wir erfahren, ist dieser Beurer-Luftbefeuchter “LA35” vorrangig ein Aromadiffuser, der dabei natürlich auch Wasser vernebelt.

2. Wieso arbeiten Luftbefeuchter mit Zerstäuber, Verdampfer oder Verdunster?

In einem Raumluftbefeuchter-Test werden verschiedene Modelle miteinander verglichen, die jeweils mit verschiedenen Vorteilen, aber auch Nachteilen auftreten.

Zu den teuersten Raumbefeuchtern im Test in der Kategorie Verbrauch und Energie gehört fast immer ein Raumbefeuchter mit Verdampfer. Der Grund ist die Erhitzung des Wassers, wodurch deutlich mehr Energie benötigt wird.

Kostengünstiger im Unterhalt sind demnach die Luftbefeuchter mit Ultraschall bzw. Zerstäuber und Verdunster, welche das Wasser mittels Ventilator in den Raum blasen.

In der folgenden Übersicht können Sie sich die Arten der Luftbefeuchter genauer ansehen:

Art Eigenschaften
Luftbefeuchter mit Zerstäuber/Ultraschall
luftbefeuchter ultraschall test
  • Sollte nur mit entkalktem Wasser betrieben werden.
  • Luftfeuchtigkeit kann oft auf eine beliebige Prozentzahl eingestellt werden.
  • Ungefährlich für Kinder und Tiere, da kein heißer Dampf produziert wird.
  • Können mit Aromaölen betrieben werden.
Luftbefeuchter mit Verdampfer
luftbefeuchter verdampfer test
  • Wasser wird aufgeheizt, sodass der Energieverbrauch bei der Nutzung dieses Modell zum teuersten unter den Luftbefeuchtungsgeräten macht.
  • Durch die Erhitzung werden Keime und Bakterien abgetötet, was beispielsweise für Asthmatiker ein Vorteil ist.
  • Kann gefährlich für Kinder oder Tiere werden, wenn diese zu nah an den heißen Luftbefeuchter kommen.
  • Müssen sehr oft entkalkt werden (je nach genutztem Wasser) und sind daher auch in der Pflege aufwendig.
Luftbefeuchter mit Verdunster
luftbefeuchter verdunster kaufen
  • Kann mit jedem Wasser (auch kalkhaltigem) betrieben werden.
  • Weisen im Vergleich zu anderen Raumbefeuchtern die geringste Wirkung auf.
  • Sind ungefährlich für Kinder und Tiere.

Geräte mit Verdunster sind aufgrund der geringen Wirkung kaum noch empfehlenswert. So kann man stattdessen sogar einen Luftbefeuchter selber bauen:

Hängen Sie nasse Handtücher über einen Wäscheständer, ist der Effekt ähnlich – nur deutlich günstiger. Auch kann eine gleichmäßig feuchte Raumluft mit diesen Geräten kaum erzielt werden, sodass Sie genauso gut einen Luftbefeuchter ohne Strom (bzw. in Eigenbau mit Wäscheständer) nutzen können.

Sehen Sie sich die Vor- und Nachteile elektrischer Luftbefeuchter mit Ultraschall bzw. Zerstäuber an:

    Vorteile
  • Das enthaltene Ultraschallgerät sorgt für eine besonders gleichmäßige Befeuchtung des Raumes.
  • Sehr günstige Luftbefeuchter in der Anschaffung.
  • Ungefährlich für Kinder und Tiere.
  • Auch für Allergiker sehr gut geeignet.
  • Lässt sich mit Aroma-Ölen befüllen, wodurch ein besonders angenehmes Raumklima entstehen kann.
    Nachteile
  • Der Luftbefeuchter mit Nebel sollte nicht in unmittelbarer Nähe von Möbeln oder Wänden aufgestellt werden, da diese sonst die Feuchtigkeit aufnehmen und Schimmel entstehen kann.
  • Manche Geräte werden regelrecht nass während des Betriebs durch den hohen Feuchtigkeitsgehalt.

Tipp: Wenn Sie einen Luftbefeuchter fürs Baby suchen, ist der Verdampfer ideal. Die warme und dennoch feuchte Raumluft tut den meisten Babys sehr gut.

3. Auf welche Punkte aus unserer Luftbefeuchter-Kaufberatung müssen Sie beim Kauf achten?

3.1. Luftbefeuchter für Allergiker sind besonders gut

Die Zerstäuber mit Ultraschall erweisen sich für Allergiker in so manchem Luftbefeuchter-Test als besonders angenehm. Besonders praktisch ist dabei, dass diese die Luft durchgehend befeuchten und somit ein angenehmes und wohltuendes Klima erzeugen. Dieser Zerstäuber-Typ ist demnach der beste Luftbefeuchter für Allergiker.

Empfehlenswert ist zum Beispiel der Medisana Luftbefeucter AH 660, der zusätzlich über einen Filter verfügt, der den Staub aus der Luft zieht.

3.2. Schafzimmer oder Wohnzimmer? Luftbefeuchter gibt es für verschiedene Räume

luftbefeuchter lautstaerke

Ein Luftbefeuchter, der im Wohnbereich steht, sollte möglichst leise sein.

Ein Luftbefeuchter fürs Schlafzimmer muss vor allem über zwei wichtige Faktoren verfügen: Er muss leise und nicht mit einem hellen Display ausgestattet sein.

Wer am Abend nur schwer in den Schlaf findet, sollte sich dann für ein Zerstäuber-Raumbefeuchter entscheiden. Ein Tropfen Lavendel- oder Melissenöl kann oft schon Wunder wirken. Das gewünschte Luftbefeuchter-Aroma kann beispielsweise über Apotheken und oft auch Drogerien bezogen werden. Eine Abschaltautomatik über einen Timer ergänzt den Luftbefeuchter für das Schlafzimmer perfekt.

Ein Luftbefeuchter fürs Büro oder das Wohnzimmer hingegen darf durchaus mit Licht arbeiten, jedoch ist es auch hier empfehlenswert, in einem Raumluftbefeuchter-Test nach einem leisen Modell Ausschau zu halten. Hier kann sich ein Blick auf den Luftbefeuchter-Testsieger durchaus lohnen. Wer am falschen Ende spart, ärgert sich ansonsten vermutlich über ein zu lautes Gerät (vor allem, wenn es in der Nähe vom Schreibtisch oder der Couch steht).

Ein Zerstäuber ist nur dann empfehlenswert, wenn er über einen Sensor verfügt, der reagiert, wenn die Raumluft zu feucht ist und sich dann ausstellt oder selbst herunterreguliert. Ansonsten ist der Verdunster die bessere Wahl, da die Raumluft bei diesen Geräten in der Regel nie zu feucht wird und somit auf Dauer keine Schäden an elektrischen Geräten befürchtet werden müssen. Ein sehr guter Luftbefeuchter mit Verdunster ist beispielsweise der Philips Luftbefeuchter HU5930/10.

Luftbefeuchter im Test: Ein Gerät von vorne vor heller Wand

Uns gefällt das Design mit der textilen Oberfläche dieses Beurer-Luftbefeuchters “LA35”, der natürlich auch ohne Duft funktioniert.

3.3. Tankvolumen und Laufzeit sollten in einem guten Verhältnis stehen

In unserem Luftbefeuchter-Vergleich sehen Sie sehr gut, wie viel Volumen der Wassertank der einzelnen Modelle hat und wie viele Stunden sich der Raumbefeuchter damit betreiben lässt. Die meisten Luftbefeuchter in dem einen oder anderen Test schaffen eine Laufzeit zwischen 10 und 20 Stunden.

Das Tankvolumen variiert dabei meist zwischen 2.000 und 8.000 Liter.

Ob Sie sich für einen großen oder kleinen Raumluftbefeuchter entscheiden, ist von der Nutzung abhängig. Für die Nächte im Schlafzimmer ist der kleine Luftbefeuchter meist ausreichend. Verbringen Sie hingegen den ganzen Tag im Büro, so sollte es schon ein großer Luftbefeuchter sein, der idealweiser schon vor Ihrer eigentlichen Arbeitszeit für gute Luft sorgt.

3.4. Luftbefeuchtungsgeräte sollten zur Raumgröße passen

luftbefeuchter groeße

Der Luftbefeuchter sollte auf die Größe des entsprechenden Raumes angepasst sein.

Wenn Sie die Luft ausreichend befeuchten möchten, sollten Sie sich genau an die Empfehlungen der Marken bzw. Hersteller halten. Die meisten Luftbefeuchter sind für Räume mit einer Raumgröße zwischen 20 und 40 qm ausgelegt.

Wichtig ist dabei, auf die Kubikmeter-Angaben zu achten. Diese weichen bei den Herstellern teils erheblich voneinander ab. Während manche Raumbefeuchter nur für Räume bis zu 90 m³ ausgelegt sind, schaffen andere Modelle mehr als 200 m³.

Tipp: Wenn Sie in Ihrem Haus über sehr hohe Decken verfügen, sollten Sie diesen Punkt besonders beachten, wenn Sie einen Luftbefeuchter kaufen.

4. Wie werden Luftbefeuchter bei der Stiftung Warentest bewertet

Die Stiftung Warentest hat verschiedene Hersteller in der Kategorie Raumbefeuchter getestet. Der Luftbefeuchter-Testsieger wurde der Venta LW45, der sowohl Luftwäscher als auch Luftreiniger in einem ist. Der Venta Luftbefeuchter gehört zwar mit zu den teuersten Modellen, sorgt aber für eine besonders saubere und keimfreie Luft, wodurch dieses Gerät ideal für Allergiker ist.

Luftbefeuchter im Test: Ein ausgestelltes Gerät neben seiner Verpackung auf heller Oberfläche

Laut unserer Recherche bietet dieser Beurer-Luftbefeuchter “LA35” eine Vernebelung in zwei unterschiedlichen Stufen bzw. Intensitäten.

5. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Luftbefeuchter-Vergleich

5.1. Wie lässt sich ein Luftbefeuchter reinigen?

Luftbefeuchter müssen regelmäßig gereinigt werden. Nur so können Sie sicher sein, dass sich keine Keime in der Raumluft verbreiten.

Nur wenn der Raumbefeuchter regelmäßig gereinigt wird, kann eine Keimbildung verhindert und weiterhin saubere Luft ermöglicht werden. Je nach Modell ist vor allem das Entfernen vom Kalk sehr wichtig.

Am einfachsten lässt sich Kalk aus einem Raumluftbefeuchter mitmilfe einer Kalk-Reinigungstablette beseitigen. Diese lässt man einweichen bzw. sich auflösen, der Kalk löst sich dabei selbst vom Gerät, sodass ein Ausspülen oder Auswischen anschließend meist ausreichend ist.

Achten Sie bei der Reinigung vom Luftbefeuchter zudem darauf, das Wasser im Gerät regelmäßig komplett zu wechseln. Wenn immer nur neues Wasser auf das alte geschüttet wird, können dennoch Keime oder Kalkablagerungen entstehen.

Bei einem Verdunster sollten Sie darauf achten, dass der Filter ausgetauscht werden kann und prüfen Sie vor dem Kauf, wo Sie neue Filter (und zu welchem Preis) nachkaufen können. Dies ist nicht nur für Allergiker wichtig, sondern garantiert auch eine einwandfreie Funktion des Gerätes.

» Mehr Informationen

5.2. Wie viel kostet ein Luftbefeuchter?

luftbefeuchter kaufen vergleich

Wie viel ein Luftbefeuchter kostet, hängt u. a. von der Ausstattung und Größe ab.

Kaufen Sie den bereits genannten Medisana Luftbefeuchter AH 660, erhalten Sie ein sehr gutes Gerät für weniger als 50 Euro. Für einen Luftbefeuchter der Marke Philips hingegen müssen Sie mit Preisen von rund 100 Euro und aufwärts rechnen. Kombigeräte mit Luftbefeuchter und Reiniger kosten sogar mehrere hundert Euro.

Wenn Sie einen guten und dennoch günstigen Luftbefeuchter kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Blick in einen Luftbefeuchter-Vergleich. Prüfen Sie, welche Merkmale der Luftbefeuchter-Testsieger in den einzelnen Kategorien aufweist. So können Sie sich einen guten Überblick verschaffen.

Wenn Sie einen Luftbefeuchter kaufen und dazu einen Luftbefeuchter-Test zurate ziehen, genießen Sie zudem den Vorteil, direkt zu den Test-Ergebnissen die Preise sehen und vergleichen zu können. In einem guten Luftbefeuchter-Test finden Sie oft noch die Angabe, wo Sie dieses Modell besonders günstig nachkaufen können.

» Mehr Informationen

5.3. Welche Hersteller sind bekannt?

Je nach Art (beispielsweise ein einfacher Luftbefeuchter-Ventilator bzw. Verdunster, Raumluftreiniger oder Luftbefeuchter mit Duft und Licht) gibt es verschiedene Hersteller, die in einem Raumluftbefeuchter-Test immer wieder zu finden sind:

  • Beurer Luftbefeuchter (Beurer bietet sowohl Luftbefeuchter als auch Luftwäscher an)
  • Wick Luftbefeuchter (diese Luftbefeuchter sind gesund für Babys durch die Warmluft-Befeuchter-Modelle)
  • Dyson Luftbefeuchter (besonders edle und hochmoderne Geräte, welche jedoch auch im höheren Preissegment zu finden sind)
» Mehr Informationen

5.3. Wann lohnt sich ein Luftbefeuchter mit Luftreiniger?

Ein Luftbefeuchter mit Luftreiniger lohnt sich, wenn das Gerät nicht nur die Luft befeuchten, sondern auch von Staub und anderen Partikeln befreien soll. Das Gerät saugt die Luft ein, sodass diese danach über einen Filter fließt. Die nun gereinigte Luft wird wieder nach außen abgegeben.

» Mehr Informationen

5.4. Wie ungesund ist ein Luftbefeuchter?

Ein Luftbefeuchter ist bei der richtigen Nutzung und Pflege nicht gesundheitsschädlich. Achten Sie aber darauf, dass Sie den Luftbefeuchter regelmäßig reinigen. Durch das Wasser können sich schnell Keime im Luftbefeuchter entwickeln, die mit dem Gerät in die Luft gelangen. Gleiches gilt für Schimmel und Milben.

» Mehr Informationen

5.5. Wie lange soll man den Luftbefeuchter laufen lassen?

Eine generelle Begrenzung für die Laufzeit eines Luftbefeuchters gibt es nicht. Viele Luftbefeuchter verfügen aber über eine Schaltzeituhr. Achten Sie darauf, den Raum regelmäßig zu lüften, sodass überschüssige Luftfeuchtigkeit nach außen abgeführt werden kann.

» Mehr Informationen

Luftbefeuchter: Video-Anleitungen und Reviews

In diesem Video präsentieren wir euch den Philips AC2729/10 2-in-1 Luftreiniger und -befeuchter aus der Series 2000i. Wir testen seine Funktionen und zeigen euch, wie er die Raumluft von Schadstoffen und Schmutzpartikeln befreit und gleichzeitig für eine gesunde Luftfeuchtigkeit sorgt. Der Philips 2000 Serie HU2716/10 ist somit ideal für alle, die Wert auf saubere und gesunde Raumluft legen.