Kaufberatung zum Kinderkissen-Test bzw. -Vergleich: Finden Sie mit unserer Hilfe Ihren persönlichen Kinderkissen-Testsieger!

Zusammengefasst im Überblick:
  • Kinderkissen sind speziell entwickelte Kopfkissen für Kinder. Die meisten Kinderkissen haben eine Altersempfehlung, sodass Sie für jedes Alter den optimalen Komfort bieten können.
  • Kinderkissen sind in verschiedenen Materialien verfügbar. Einige Materialien sind dadurch speziell für Allergiker geeignet.
  • Beachten Sie bei der Pflege der Kinderkopfkissen die Herstellerangaben, da nicht jedes Kopfkissen beispielsweise für den Trockner geeignet ist.

Kinderkissen im Test: Ein kleines Mädchen liegt mit Augen zu und einem lächeln auf den Lippen auf einem bunten Kopfkissen.

Gerade bei Kindern ist es besonders wichtig, dass sie ein Kopfkissen haben, welches den Kopf- und Nackenbereich unterstützt. Somit entlastet es auch die Wirbelsäule. Kinderkissen sind speziell auf eine bestimme Altersgruppe zugeschnitten und garantieren so die perfekte Unterstützung.

Achten Sie unbedingt darauf, dass die Kinderkopfkissen schadstoffgeprüft sind. Nur so können Sie einen gesunden Schlaf sicherstellen. Zudem gibt es unterschiedliche Materialien, die Sie je nach persönlichen Bedürfnissen wählen können. In unserer Kaufberatung erfahren Sie alle wichtigen Informationen, wie beispielsweise das geeignete Alter für die Kissen, welches Material besonders geeignet ist und wie Sie die Kissen richtig reinigen.

1. Gibt es für Kinderkissen eine Altersempfehlung?

Sie sollten immer die individuellen Bedürfnisse und Schlafgewohnheiten Ihres Kindes berücksichtigen. Altersempfehlungen für Kinderkissen sind von großer Bedeutung, da sie dazu beitragen können, den Schlaf von Kindern zu verbessern.

So gibt es:

  • Kinderkissen ab 0 Jahren,
  • Kinderkissen ab 1 Jahr,
  • Kinderkissen ab 2 Jahren,
  • Kinderkissen ab 3 Jahren,
  • Kinderkissen ab 4 Jahren und
  • Kinderkissen ab 5 Jahren.

Gleichzeitig sorgt das richtige Kissen für das jeweilige Alter für eine Entlastung der Wirbelsäule Ihrer Kinder und wichtige Sicherheitskriterien sind garantiert.

In folgender Tabelle möchten wir Ihnen nochmals die verschiedenen Altersstufen vorstellen und deren Anforderungen an das Kissen.

Altersstufe Eigenschaften
Kinderkissen ab 0 Jahren
  • sind flach und fest
  • minimieren die Gefahr des Erstickens
  • sind besonders atmungsaktiv
  • vermeiden eine Überhitzung
Kinderkissen ab 1 Jahr
  • etwas weichere Kissen
  • sind flach
  • sind hypoallergene Kissen
  • unterstützen verstärkt den Kopf- und Nackenbereich
Kinderkissen ab 2 Jahren
  • können leicht erhöht sein
  • schützen den Kinderkopf optimal
  • sollte nicht zu dick sein
  • unterstützt eine gute Belüftung
Kinderkissen ab 3 Jahren
  • unterstützen den Kopf
  • schonen die Wirbelsäule
  • bieten ein ergonomisches Design
  • enthalten keine losen Teile oder Kleinteile
  • waschbarer Bezug
Kinderkissen ab 4 Jahren
  • bieten eine angenehme Schlafposition
  • fördern die Belüftung
Kinderkissen ab 5 Jahren
  • mit unterschiedlichen Festigkeitsgraden
  • verhindern eine Überhitzung
  • abnehmbarer und waschbarer Kissenbezug

2. Worauf sollten Sie laut diverser Kinderkissen-Tests im Internet bei dem Bezugsmaterial achten?

Bei der Auswahl eines Kinderkissens ist das Bezugsmaterial ein entscheidender Faktor. Dieses beeinflusst den Komfort, die Pflege und die Haltbarkeit des Kissens. In diversen Kinderkissen-Tests im Internet werden verschiedene Materialien für Bezüge empfohlen, darunter

  • Mikrofaser,
  • Baumwolle,
  • Polyester und
  • Polycotton.

Ein Bezug aus Mikrofaser gilt als weich und hypoallergen. Sie sind besonders für Kinder mit empfindlicher Haut geeignet, da sie weniger allergene Reaktionen auslösen. Diese Bezüge sind in der Regel leicht zu reinigen und können Flecken gut abweisen.

Kinderkissen im Test: Kleines Mädchen mit braunen locken liegt friedlich mit geschlossen Augen auf einem Kissen. Die Decke ist bis unters Kinn gezogen.

Diverse Kinderkissen-Tests im Internet betonen, dass ein atmungsaktiver Bezug wie Baumwolle besonders in warmen Umgebungen von Vorteil sein kann.

Kinderkopfkissen aus Baumwolle sind eine beliebte Wahl. Sie sind atmungsaktiv, weich und hautfreundlich. Baumwolle ermöglicht eine gute Luftzirkulation und hilft, übermäßiges Schwitzen zu verhindern.

Bezüge aus Polyester sind laut diverser Kinderkissen-Tests im Internet strapazierfähig und widerstandsfähig gegen Faltenbildung. Sie sind ebenfalls leicht zu reinigen und trocknen schnell.

Polycotton-Bezüge bestehen aus einer Mischung von Polyester und Baumwolle und kombinieren die Vorteile beider Materialien. Sie sind leicht zu pflegen, strapazierfähig und bieten eine gewisse Atmungsaktivität.

2.1. Sind die Kissen für Kleinkinder waschmaschinengeeignet?

Die Möglichkeit, die Kinderkissen in der Waschmaschine zu waschen, hängt von der jeweiligen Kategorie und dem Kissenmaterial ab. Die meisten Kinderkissen sind waschmaschinengeeignet. Dies gilt vor allem für Kissen mit Baumwoll- oder Microfaserbezügen, die in der Regel leicht zu reinigen sind.

Schon gewusst?

Bei der Auswahl eines Kinderkissens ist es wichtig, auf die Größe der Kissen zu achten. Diese sollten nicht zu groß sein, um Erstickungsgefahr zu vermeiden. Das Design sollte den Kopf und Nacken effektiv stützen, um Schlafproblemen und Schmerzen vorzubeugen.

Es ist jedoch wichtig, die Pflegeanweisungen des Herstellers zu beachten. Einige Kinderschlafkissen benötigen spezielle Anforderungen in der Reinigung. Generell ist es ratsam, Kinderkissen regelmäßig zu waschen, um sie sauber und hygienisch zu halten.

So halten Sie das Kinderbett immer frisch und hygienisch. Dies trägt zur Gesundheit und zum Wohlbefinden Ihres Kindes bei und verlängert die Lebensdauer des Kinderschlafkissens.

» Mehr Informationen

2.2. Sind die Kinderkissen für Allergiker geeignet?

Es sind spezielle Kinderkissen für Allergiker erhältlich, welche eine gute Lösung für Kinder mit Allergien bieten. Ein flaches Kinderkissen sollte aus hypoallergenen Materialien hergestellt sein. Diese Materialien können das Risiko von allergischen Reaktionen reduzieren.

Bei der Auswahl sollten Sie auf spezielle Bezüge achten, die leicht abnehmbar und waschbar sind, um Allergene zu entfernen. Es ist auch empfehlenswert, Kinderkissen-Testsieger oder Produkte mit entsprechenden Zertifikaten zu wählen, die allergikerfreundlich sind. Damit bieten Sie Ihrem Kind während seiner Schlafzeit eine allergenfreie Umgebung.

» Mehr Informationen

3. Wie wichtig ist das Füllmaterial der Kopfkissen für Kleinkinder?

Kinderkopfkissen getestet: Ein kleiner Junge steht lächelnd vor einem blauen Hintergrund. Auf dem Kopf liegen Federn und er hält ein weißes Kissen in den Händen.

Verschiedene Füllmaterialien bieten unterschiedliche Vorteile. Wir empfehlen Ihnen, diese gründlich abzuwägen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie das passende Kopfkissen für Ihr Kind finden.

Das Füllmaterial eines Kinderschlafkissens ist von entscheidender Bedeutung, da es den Schlafkomfort und die Sicherheit Ihres Kleinkinds maßgeblich beeinflusst. Die besten Kinderkissen für Kleinkinder sollten ein geeignetes Füllmaterial aufweisen, das atmungsaktiv, hypoallergen und sicher ist.

In unserer Kaufberatung 2023 / 2024 gehen wir auf die bekanntesten Füllmaterialien ein. Diese Materialien bieten eine gute Balance zwischen Unterstützung und Weichheit. Dadurch stützen sie den empfindlichen Kopf- und Nackenbereich Ihres Kindes angemessen.

3.1. Welche Füllmaterialien gibt es?

Füllmaterial aus Polyester ist eine häufig genutzte Füllung und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist leicht und maschinenwaschbar.

Füllmaterial aus Polyesterhohlfasern besteht aus hohlen Fasern, die sowohl isolieren als auch weich sind. Sie sind oft hypoallergen und behalten ihre Form gut.

Silikonisierte Hohlfaserkugeln sind ähnlich wie Polyesterhohlfasern, aber durch eine Silikonbeschichtung geschützt, was sie länger haltbar macht.

Gedächtnisschaum oder auch viskoelastischer Schaum genannt, passt sich der Form des Kopfes und des Nackens an. Dadurch bietet es eine gute Unterstützung. Es ist ideal für Personen, die Nackenprobleme haben. Viskoelastischer Gelschaum ist eine Weiterentwicklung des Gedächtnisschaums und bietet eine noch bessere Anpassungsfähigkeit und Kühlung.

Ein Füllmaterial aus Federn und Daunen ist weich und atmungsaktiv, bietet jedoch eine weniger feste Unterstützung im Vergleich zu Schaumstoffen.

Tipp: Stiftung Warentest hat sich bis jetzt nicht speziell zu den Materialien von Kinderkissen geäußert. In unserer Vergleichstabelle finden Sie ausreichende Informationen über die verschiedenen Kinderkissen. Hier finden Sie beispielsweise auch Kinderkopfkissen aus Baumwolle oder aber auch günstige Kinderkissen.

» Mehr Informationen

3.2. Ist bei den Kinderkissen die Anpassung der Füllmenge möglich?

Kinderkissen im Test: Ein kleines Mädchen liegt lächelnd mit ihrem Kuscheltier auf einem braunen Kissen. Sie ist mit einer hellbraunen Decke zugedeckt

Durch die Option der anpassbaren Füllmenge haben Sie die Möglichkeit, das Kissen individuell an Ihr Kind anzupassen.

Die Anpassung der Füllmenge bei Kinderkissen kann von Produkt zu Produkt variieren. In der Regel sind Kinderkissen jedoch nicht so leicht anpassbar wie Erwachsenenkissen. Kinderkissen sind oft speziell auf die Bedürfnisse und die durchschnittliche Schlafzeit von Kindern in bestimmten Altersgruppen zugeschnitten.

Sie sind in der Regel nicht mit Reißverschlüssen oder Füllmaterialien ausgestattet, die es ermöglichen, die Füllmenge nach Belieben anzupassen. In unserer Vergleichstabelle finden Sie jedoch einige Typen, bei denen die Füllmenge anpassbar ist.

Hier möchten wir Ihnen die Vor- und Nachteile von anpassbaren Füllmengen vorstellen:

    Vorteile
  • bieten eine individuelle Unterstützung
  • können den Wachstum Ihres Kindes mit dem Kissen in Einklang bringen
  • höhere Haltbarkeit
    Nachteile
  • können komplexer in der Handhabung sein
  • eventuell höhere Kosten
» Mehr Informationen

4. Worauf sollten Sie achten, wenn Sie ein Kinderkissen kaufen?

Beim Kauf eines Kinderkissens gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Achten Sie darauf, ein Kissen zu wählen, das schadstoffgeprüft ist. Dies ist wichtig, damit Ihr Kind während des Schlafens kein Kontakt mit schädlichen Stoffen hat.

Prüfen Sie, ob das Kinderkissen eine Atmungsaktivität bietet. So schwitzen die Kleinen nicht so sehr beim Schlafen und schlafen dadurch ruhiger. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Größe des Kissens zum Kinderbett passt, um eine sichere und komfortable Schlafumgebung zu gewährleisten.

4.1. Sind Kinderkissen schadstoffgeprüft?

Viele Kinderkissen werden schadstoffgeprüft, um sicherzustellen, dass sie den strengen Sicherheitsstandards entsprechen. Die Hersteller und Anbieter von Kinderkissen legen großen Wert auf die Gesundheit und Sicherheit von Kindern. Daher werden die verwendeten Materialien sowie die gesamten Kissen auf schädliche Substanzen überprüft.

Dies umfasst die Prüfung auf Schadstoffe wie Schwermetalle, Pestizide, Flammschutzmittel und andere potenziell gesundheitsschädliche Chemikalien.

Hinweis: Wir empfehlen, beim Kauf eines Kinderkissens auf entsprechende Zertifikate oder Kennzeichnungen zu achten. Diese belegen, dass das Produkt schadstoffgeprüft ist.

» Mehr Informationen

4.2. Wie wichtig ist die Atmungsaktivität bei Kinderkissen?

Die Atmungsaktivität bei Kinderkissen ist von großer Bedeutung. Sie hat einen direkten Einfluss auf den Schlafkomfort und die Sicherheit Ihres Kindes. Ein atmungsaktives Kinderkissen ermöglicht einen effizienten Luftaustausch. Dies trägt dazu bei, dass Ihr Kind in einer angenehmen Temperatur schläft und weniger schwitzt.

Darüber hinaus ist Atmungsaktivität bei Kleinkindern wichtig, da sie oft unruhig schlafen und sich im Schlaf bewegen. Ein atmungsaktives Kissen reduziert das Risiko von Hitzestau.

Eine gute Atmungsaktivität kann auch Allergien verhindern, da sie die Ansammlung von Feuchtigkeit und Schimmel im Kissen verhindert.

Kinderkissen im Test: Ein kleines Kind liegt friedlich schlafend auf einem weißen Kissen.

Es ist wichtig, dass Sie bei der Auswahl Ihres Kinderkissens gründlich vergleichen, nur so können Sie sicherstellen, dass Sie eine ideale Unterstützung für Ihr Kind erhalten.

» Mehr Informationen

5. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Kinderkissen-Vergleich

Wir möchten Ihnen abschließend weitere wichtige oft gestellte Fragen ausführlich beantworten.

5.1. Welche Hersteller und Marken sind bekannt für gute Kinderkissen?

Es gibt mehrere renommierte Hersteller und Marken, die für gute Kinderkissen bekannt sind.

Knerst ist eine Marke, die hochwertige Kinderkissen herstellt. Sie zeichnen sich durch hypoallergene Materialien, gute Atmungsaktivität und sorgfältige Verarbeitung aus. Die Kissen von Knerst bieten oft eine angemessene Unterstützung für den Kopf und Nacken Ihres Kindes.

Keababies ist eine weitere beliebte Marke für Kinderkissen. Sie sind bekannt für ihre weichen und bequemen Kissen, die eine gemütliche Schlafumgebung für Kleinkinder schaffen. Die Kissen von Keababies sind oft maschinenwaschbar und leicht zu pflegen.

SIKAINI bietet eine Vielzahl von Kinderkissen mit verschiedenen Füllmaterialien und Designs. Diese Marke legt Wert auf Sicherheit und Komfort und bietet oft anpassbare Optionen.

Die Vorteile dieser Marken liegen in der Qualität, Sicherheit und dem Komfort, den sie bieten. In folgender Tabelle möchten wir Ihnen weitere bekannte Marken und deren Merkmale vorstellen:

Marke Merkmale
Vitapur
  • sind waschmaschinengeeignet
  • auf Schadstoffe geprüft
Sabeatex
  • für Allergiker geeignet
  • als Schmusekissen nutzbar
Sluka
  • atmungsaktiv
  • für Allergiker geeignet
» Mehr Informationen

5.2. Sind die Kinderkissen auch als Schmusekissen nutzbar?

Sie können viele Kinderkissen auch als Schmusekissen nutzen. Kinder entwickeln oft eine enge Bindung zu ihren Kissen und verwenden sie nicht nur zum Schlafen. Oft werden diese auch als kuschelige Begleiter verwendet.

Durch die weichen und angenehmen Materialien der Kinderkissen sind diese oft ideal zum Schmusen und Trösten. So können Kinder ihre Kissen vielseitig nutzen, sowohl für einen erholsamen Schlaf als auch als Schmusekissen.

» Mehr Informationen

5.3. Wie finden Sie heraus, dass das Kissen für die Schlafposition Ihres Kindes geeignet ist?

Beobachten Sie die natürliche Schlafposition Ihres Kindes. Einige Kinder schlafen auf dem Rücken, andere auf der Seite oder auf dem Bauch. Beachten Sie, wie Ihr Kind normalerweise schläft.

Entscheiden Sie, welche Höhe das Kissen haben sollte. Dieses sollte die Wirbelsäule Ihres Kindes in der bevorzugten Schlafposition ausreichend stützen. Rückenschläfer benötigen oft flachere Kissen, während Seitenschläfer etwas höhere Kissen bevorzugen.

Die richtige Auswahl eines Kissens, das zur Schlafposition Ihres Kindes passt, ist entscheidend. So gewährleisten Sie einen gesunden und erholsamen Schlaf. Beachten Sie dabei auch die jeweiligen Empfehlungen der Hersteller.

» Mehr Informationen

5.4. Sind Kinderkissen trocknergeeignet?

Ob Kinderkissen für den Trockner geeignet sind, hängt von der spezifischen Marke und dem Modell ab. Nicht jedes Kinderkissen dürfen Sie in den Trockner legen. Wir empfehlen Ihnen, die Pflegeanleitung des Herstellers zu beachten, die auf dem Etikett des Kissens angegeben ist. Die meisten Kinderkissenhersteller geben klare Anweisungen, ob das Kissen maschinenwaschbar ist und in den Trockner darf oder nicht.

» Mehr Informationen

5.5. Wie viel kosten gute Kinderkissen?

Der Preis für gute Kinderkissen kann je nach Marke, Qualität, Größe und Zusatzfunktionen stark variieren. In der Regel können Sie jedoch Kinderkissen in einem Preisspektrum von etwa 12 bis 40 Euro oder mehr finden. Günstige Kinderkopfkissen kosten oft um die 12 bis 20 Euro, während hochwertigere oder speziell angefertigte Kinderkissen teurer sein können. Der Preis kann auch von der Art der Füllung und dem Bezugsmaterial abhängen.

» Mehr Informationen